Ausstieg aus der "MUnTerMACHERIN"

Auf FB habe ich es ja schon angekündigt das ich die FB Seite Bäuerin & MUnTerMACHERIN mit Ende Oktober schließen werde. Von der Homepage habe ich die Bezeichnung ebenfalls schon entfernt und an einer Lösung mit der Aufschrift auf meinem Gogo-Mobil arbeite ich gerade. 

 

Die MUnTerMACHERIN hat sich ursprünglich daraus entwickelt das ich mich mit dem Begriff Coaching nicht wohl gefühlt habe. Ähnlich fühlt sich die MUnTerMACHERIN jetzt für mich an. Wie eine Hose die ein bisschen zu eng ist und bei jeder Bewegung zwickt und einschränkt. 

 

MUnTerMACHERIN fühlt sich für mich so an wie eine definierte Rolle. Es gibt gedanklich vor was ich bin und was ich sein möchte und auch was andere über mich denken sollen. Keinesfalls war sie ein Fehler, es war total stimmig und ich habe mich wohl gefühlt damit.  Jetzt ist es aber nicht mehr so und deshalb werde ich mich davon verabschieden und einfach Elisabeth Nussbaumer sein.

 

Natürlich hab ich kurz gezögert und kurz überlegt ob das richtig ist. Ich hab mir da eine Marke aufgebaut, es gibt viele die sich für mein Tun auf FB interessieren usw. Als ich den Entschluss fasste fühlte sich das aber wieder mal unglaublich großartig an. (Ich liebe dieses Gefühl des loslassen und springen um dann aufgeregt-neugierig darauf zu sein was passiert)

 

Es ändert sich ja nichts an dem was ich tue, im Gegenteil. Ich mache weiterhin meine Podcasts und lerne dabei großartige Menschen kennen, es gibt weiterhin die IMPULS Nachmittage auf Hof-Sonnenweide, all die schönen Bilder von unseren Tieren sind auf der Hof-Sonnenweide FB-Seite, ich düse weiterhin mit meinem Gogo-Mobil durch die Gegend und schicke Grüße von schönen Orten... Nur eben unter meinem Namen, der einfach alles vereint was ich bin. Das ist für einige weiterhin die MUnTerMACHERIN, für andere die Bäuerin, für manche die Aussteigerin, dann gibts noch die Naturvermittlerin, neu ist die Aktivistin für ein nachhaltiges Leben und ich bin mir ganz sicher es warten noch ganz viele spannende Ideen die ich ausprobieren kann und will und die mir Freude machen.

 

Dafür brauch ich keine Definition, ich mach einfach, teile das was mir gut tut und was ich kann und jeder kann sich nehmen was ihm gefällt. 

 

Aussteigen & Ankommen -immer wieder, so ist das Leben

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Petra (Donnerstag, 25 Oktober 2018 09:15)

    Ich finde das super!
    Ich bin, der ich bin!
    Das braucht keine Bezeichnungen - es ist wie es ist.
    Einfach nur SEIN.

  • #2

    Elisabeth (Donnerstag, 25 Oktober 2018 09:16)

    Danke Petra, genau so empfinde ich das ;o)