13. September 2018
Seit ich mit dem Coaching begonnen habe, habe ich einen Traum den ich mir nun endlich traue kompromisslos und ohne Hintertürchen umzusetzen. Ich werde für meine Arbeit kein Geld mehr verlangen sondern dankbar nehmen was man mir geben wird.

13. September 2018
Gestern war ich Teil einer Gruppe von Träumern, rund um den Ex-Profifussballer, Peter Alexander Hackmair, der mit 25 den Profi Sport aufgegeben hat, eine Weltreise machte und darüber sein erstes Buch „Freigereist“ schrieb. Mittlerweile ist der 33jährige Trainer, Blogger, Talker, Redner rund um das Thema „Träum weiter“. Eingeladen waren Menschen die bereits ihren Traum leben oder gerade auf dem Weg dorthin sind. Mit der gemeinsamen Vision auch andere Menschen dazu zu bringen ihre Träume zu leben

13. September 2018
Wenn man gerade in einem Loch steckt, nicht so recht weiß wo man hinsoll, was man mit seinem Leben anfangen möchte, antriebslos und unmotiviert ist aber dennoch weiß, dass sich irgendetwas ändern muss oder soll sind das Besuchen von Workshops,- Vorträgen, oder Aus- und Weiterbildungen oft ein guter Tipp. Es geht dabei einfach darum wieder andere Gedanken und Ansichten, außer den Eigenen, wahrzunehmen. Es muss dabei gar nicht sein das die Ausbildung etwas mit dem Beruf zu tun hat oder...

13. September 2018
Gestern war ein seltsamer Tag. Ich bin ja noch in München für eine Woche und in der Mitte meiner Hypnose- und Hypnosetherapie Ausbildung angelangt. Es sind einige interessante Dinge passiert, viele davon unangenehm. Ich habe 2 mails bekommen in denen ich nicht gerade gut wegkam, ich hab mich nach Ende des Seminars sehr einsam und alleine gefühlt wollte aber trotzdem niemanden sehen (kennt ihr das? Da mag man sich am liebsten selbst in den Hintern beißen und sich ein bisschen in Selbstmitleid suh

13. September 2018
Von vielen spirituellen Führern und Religionen erhalten wir die Botschaft, dass der Weg zum Glück, oder zur Zufriedenheit über das Mitgefühl und Helfen führt. Ich glaube auch das das einer der sichersten Wege ist sich selbst aus dem "Sumpf" zu ziehen. Ich hab das bewusst ausprobiert und kann es für mich bestätigen. Wundermittel Mitgefühl und Helfen

13. September 2018
Manchmal bekommt man einfach nichts auf die Reihe. Fühlt sich kraftlos, ohne Energie, schlapp und antriebslos. Kennt ihr das Gefühl? Ich nämlich auch! Foto von Jana Madzigon (c) http://www.madzigon.com

13. September 2018
Ein Spruch der für ungeduldige Menschen, so wie ich einer bin, immer sehr schwer zu fassen ist. Ich habe früher selbst oft zu hören bekommen „Du musst Geduld haben“. Auch meine KlientInnen erzählen mir das sehr oft „Ja ich weiß, ich muss mehr Geduld haben.“

13. September 2018
Als ich mit meinem Coaching und den Workshops begann, haben mich, ganz selektive Wahrnehmung, die Facebook Werbungen die versprechen dich reich und erfolgreich zu machen magisch angezogen.

13. September 2018
Es gibt eine Geschichte von Ajahn Brahm, einem buddistischen Mönch, der in seinem Buch „Die Kuh die weinte“ (Buddhistische Geschichten auf dem Weg zum Glück) vom Warten auf den Bus erzählt. Sinngemäß nacherzählt geht die so: Manchmal stehen wir vor Aufgaben, deren Lösung wir nicht sehen können. Wir zermartern uns das Gehirn, aber es fällt uns nichts ein. Dann ist es manchmal ganz gut sich einfach an den Straßenrand zu setzen, und auf den Bus zu warten. Der kommt ganz bestimmt. Manchmal dauert es

13. September 2018
Ich bin ein sehr bodenständiger Mensch der mit beiden Beinen fest im Leben steht. Ich kann sehr vernünftig denken und handeln, meine Zeit gut einteilen, habe viel körperliche Kraft und mentale Stäke. Ich kann gut mit Geld umgehen, die Buchhaltung machen, gehe versiert mit dem Computer um und stelle mich auch mit Werkzeug nicht ungeschickt an. Gerade auf meinem Bauernhof mit den vielen Tieren brauch ich immer wieder meine Bodenhaftung.

Mehr anzeigen